Tierarztpraxis
02861-606060

© 2019 Tierarztpraxis Westmünsterland

Westmünsterland

Milchvieh

Ziel: kompetente Versorgung auf Einzeltier- und Herdenebene

Fütterungsberatung
  • wichtigster Ansatzpunkt zur Krankheitsprävention, gesunde Tiere und gute Milchleistung
  • nicht optimale Fütterung ist verantwortlich für die meisten Krankheiten der Milchkuh (Stoffwechselbelastungen, Labmagenverlagerung, Eutererkrankungen, Klauenprobleme)
  • Trockenmassebestimmung im Grundfutter
  • Analyse der Grundfutter mittels NIR-Standard-Analyse
  • Rationsberechnung und -gestaltung
  • Beratung Fütterungsmanagement
Regelmäßige Auswertung der Milchkontrolldaten
  • monatlicher Überblick über die Gesundheit der Herde
  • Informationen zur Fütterung
  • Informationen zur Eutergesundheit
Fruchtbarkeit
  • regelmäßige Besuche
  • Trächtigkeitsuntersuchungen mittels Ultraschallgerät (ab 28 Tag p.i.)
  • Trächtigkeitsuntersuchungen mittels Bluttest (PAG, ab 26 Tag p.i.)
  • Fertilitätsuntersuchungen mittels Ultraschall
  • Erarbeitung von Konzepten, Arbeitsabläufen und Aktionskalendern
Einzeltierbehandlung
  • Fresh-Cow Management
  • Unterstützung der Landwirte zur schnellen Erkennung kranker Tiere
  • standardisierte Therapieansätze
  • Tierseuchenmanagement und Sanierungsprogramme
  • Geburtshilfe
  • endoskopische Chirurgie
  • allgemeine Chirurgie
  • weiterführende Untersuchungen (Einleitung mikrobiologischer, pathologischer und labordiagnostischer Untersuchungen)
Klauengesundheit
  • Klauenbehandlungen
  • Klauenchirurgie mit Kipp-Stand
Eutergesundheit
  • Auswertung von Milchkontrolldaten
  • Erfassen der Risikobereiche auf dem Betrieb (Umweltbedingungen, Fütterung, Melkroutinen)
  • Erarbeiten von umsetzbaren Maßnahmen
  • Beratung zur Antibiotikaminimierung (Mastitisschnelltests)
Kälbergesundheit
  • Beratung für ein optimiertes Biestmilchmanagement
  • Betreuung im Fütterungs- und Absetzmanagement
  • Erarbeiten von Hygienekonzepten
  • Erarbeiten von Impfkonzepten

Bildrechte: © Dr. Jatti-Lynn Prießnitz

                    © Dr. Ann-Christin Diepers